16. Dezember 2017

Aktuelle Ausstellung

 

 

Bonjour Rosa!


Rosa Gilissen-Vanmarke

Die 1944 geborene Flämin Rosa Gilissen wächst in Belgien auf. Bereits in jungen Jahren träumt sie von einem künstlerischen Beruf, absolviert aber zunächst eine Ausbildung zur Textilingenieurin. Nach einer Ausbildung zur Keramikerin, Bildhauerin und Modezeichnerin studiert sie an der Kunstakademie Kortrijk Kunstgeschichte. Seit 1994 experimentiert Rosa Gilissen-Vanmarcke mit verschiedenen Materialien und hat dabei auch zur Bronze gefunden.

Sie nimmt an diversen Ateliers im Studio für Kunsterziehung an der Universität Bonn teil, so für Bildhauerei, Grafik und Aktmodellieren. Im Jahr 2000 bekommt sie dort einen Lehrauftrag für Experimentelle Plastik und 2005 einen Lehrauftrag für Bildhauerei. 2009 verlegen die Künstlerin und ihr Mann ihren Wohnsitz nach Belgentier, Südfrankreich, wo sie auch ihr Atelier hat. Ausstellungen im In- und Ausland sowie zahlreiche Ankäufe privater und öffentlicher Sammlungen zeigen das Interesse an der bedeutsamen Kunst von Rosa Gilissen-Vanmarcke.

Der Bildhauer Langenberg hat zahlreiche Einzelausstellungen in Deutschland und im Ausland wie Holland, Schweiz, Liberia, Belgien, Brasilien, Auckland; Teilnahme an Kunstmessen ART7Basel, Int. Kunstmesse Köln, Düsseldorf, Hamburg, ART/EXPO Stockholm, Europ Art/ Genf. Aufträge und Ankäufe fanden statt durch die Städte Köln, Mainz, Wesseling und Erfstadt. Der Künstler lebt und arbeitet im rheinischen Windeck-Gerressen.

siehe dazu mehr in der [Biografie]

Expressive Meisterstücke stellen das große Formsprachen-Repertoire und das bildhauerische Können der Künstlerin Rosa Gilissen-Vanmarcke unter Beweis. Kernbereiche ihres derzeitigen Schaffens sind Skulpturen in Bronze, Stein, Metall sowie keramische Skulpturen. Ihre Liebe gilt dem Herstellen von Großkörperplastiken.

Gerade im öffentlichen Raum finden ihre Skulpturen immer wieder großes Interesse, weil sie zu einem offenen Dialog mit dem Betrachter einladen. Korrespondierend zu ihren Plastiken zeigt sich auch in ihrer Malerei eine eindrucksvolle Spannung zwischen Realität und Abstraktion.

siehe dazu mehr in der [Pressemitteilung]