18. Oktober 2017

Hilla Jablonsky

 

 

Zum Werk von Hilla Jablonsky

Die Malerei der Künstlerin hat das subtile Zusammenspiel von Farbe und Gestik im Moment des Entstehens immer als einen kreativen Prozess verstanden. Das Betreten neuer geistiger Räume ist für Hilla Jablonsky eine spannende Möglichkeit der Bildfindung. Ihr innerer Antrieb, das “Müssen”, sind ihre eigenen Empfindungen. Dabei bilden Kreativität, Sensibilität, Vielfalt und Ausdrucksstärke, gepaart mit Mut, Eigensinn und Stärke die Merkmale der Künstlerin Hilla Jablonsky, die sich in ihren farbintensiven Werken widerspiegeln.

Ideen- und Schaffensreichtum demonstrieren sich auch in der Wahl der Materialien: Acryl- und Pastellfarben, Collagen mit und ohne Nessel, auf Leinwand, Bütten, Sackleinen, Papier und Karton, selbst Tee als zarter Farbgeber wurde von der Künstlerin entdeckt und eingesetzt. “Ich mache Bilder, weil ich berühren will, betroffen machen will, weil ich zum Sehen, zum Erleben führen will. Ich gehe den Weg, den mein inneres Gesetz mir vorgibt”, so formuliert Hilla Jablonsky den Malanlass zu ihrem beeindruckenden künstlerischem Werk.

siehe dazu mehr in der [Pressemitteilung]